Schwarzwälderkirschtorte

Bei uns Schwaben gehört zu einem Geburtstag einfach eine Schwarzwälder Kirsch dazu.
Das heißt aber auch, jede Menge Sahne, Zucker und Schokolade. Alles andere als optimal.
Aber warum darauf verzichten müssen, wenn es doch nicht auch „clean“ geht 😉

Ihr braucht dafür:

Teig:

  • 6 Eiweiß
  • 2 Eigelb
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 60gr Schoko Whey Isolate

Creme:

  • 1 Kilo Magerquark
  • 1-2 Päckchen Gelatine
  • 40gr Vanille Whey Isolate

Kirschcreme:

  • 1 Glas Natreen Sauerkirschen
  • 2El Stärke
  • 1 Päckchen Gelatine

 

So geht´s:

Heizt den Backofen auf 150Grad Umluft vor.

Teig:

Schlagt die Eier steif und rührt den Rest der angegebenen Zutaten vorsichtig unter. Füllt den Teig in eine Backform und backt ihn ca. 15 Minuten.

Creme:

Hier müsst ihr nur alles miteinander verrühren und stehen lassen damit die Gelatine quellen kann.

 

Kirschcreme:

Die Kirschen mit dem Saft in einem Topf erhitzen, die Stärke darunter rühren, von der Platte nehmen und kurz etwas abkühlen lassen.
Gebt nur die Gelatine dazu und lasst das Ganze unter rühren abkühlen.

 

Nehmt den Boden aus dem Ofen und lasst auch diesen kurz abkühlen. Danach schneidet ihr 3 gleichgroße Scheiben und gebt abwechselnd die Creme und die Kirschen auf den Boden.
Verbraucht aber nicht die komplette Creme, denn ihr braucht etwas davon um den Kuchen zu verkleiden.

Wer möchte kann noch Zartbitterstreusel und Kirschen auf den Kuchen geben.

About

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.