Warum nehme ich nicht ab?

Wisst ihr was das schlimmste und frustrierende Gefühl ist? Wenn man sich ständig bemüht um abzunehmen, Sport treibt, seine Ernährung umstellt, aber trotzdem nicht abnimmt.

Was ihr aber unbedingt beachten müsst ist, dass das Gewicht, was eure Waage anzeigt eigentlich gar nichts aussagt.
Denn eure Muskelzellen wiegen ungefähr das Doppelte von euern Fettzellen.

Wichtig ist vor allem, dass ihr euch mit einem Maßband regelmäßig vermesst und somit eure Fortschritte sehen könnt🙂

Jeder versteht unter einer gesunden Ernährung, einem Workout im Fitnessstudio oder einem gesunden Lifestyle, etwas anderes. Daher möchte ich euch einmal ein paar Punkte aufzählen, was der Grund sein könnte, weshalb ihr nicht abnehmt.

  1. Ihr trinkt nicht genug Wasser

Ja ich weiß, die ganze Zeit nur Wasser zu trinken ist öde, aber Wasser bringt euch und eurem Körper mehr Energie. Denn wenn ihr ausreichend Flüssigkeit zu euch nehmt, arbeiten eure Organe optimal. Die Folge daraus ist, dass sich euer Stoffwechsel erhöht, dadurch verbrennt ihr automatisch mehr Fett. Wasser fördert ebenso euren Gewichtsverlust, da es 1. keine Kalorien hat😉 2. sich durch Wasser euer Magen füllt und das somit dazu führen kann, weniger zu essen und zu naschen🙂

Kleiner Tipp: wenn euch Wasser zu langweilig ist, dann peppt es doch mit frischen Orangen, Zitronen, Erdbeeren usw. auf!

  1. Ihr esst nicht genug Fett

Ja ihr lest richtig und nein das ist auch nicht verrückt😀 Wenn ihr Fett verbrennen wollt, müsst ihr Fett zu euch nehmen, denn das erhöht deine Energie und versorgt dein Gehirn. Daraus folgt dann, dass deine Denkfähigkeit zunimmt und dein Körper dann „aufgefordert“ wird, das abgespeicherte Fett für den Stoffwechsel als Brennstoff zu verwenden.

Hier aber nun das große ABER! ihr dürft nun nicht denken, dass ihr Massen an Pizza, Döner, Burger und so weiter in euch reinstopfen dürft… ( auch wenn’s ziemlich schön wäre, gebe ich ja zu ;-))

Ihr solltet nämlich sogenannte „guten Fette“ zu euch nehmen, d.h. möglichst mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese findet ihr in Nüssen, Avocados, Eiern, Fisch, als Alternative könnt ihr auch Omega-3-Fischölkapseln zu euch nehmen, ich habe die von Olimp und bin mit den sehr zufrieden (http://www.protein-projekt.de/olimp-gold-omega-3.html). Übrigens sind die guten Fette auch lebenswichtig für euer Herz.

  1. Ihr trinkt zu viel Alkohol

Alkohol ist leider auch so etwas, das nicht gerade fördernd ist wenn ihr abnehmen wollt. Ich weiß wie verlockend das ist (vor allem jetzt, wenn es draußen warm wird) sich mal ein Hugo, Aperol Sprizz oder Caipirinha usw. zu gönnen. Nur verstoffwechselt euer Körper den Alkohol sofort, weil er ihn nicht speichern kann. Das klingt zwar erstmals gut, ist es aber nicht.

Euer Körper konzentriert sich nämlich auf die Verarbeitung vom Alkohol, deswegen kann euer Stoffwechsel nicht mehr ausreichend auf andere Lebensmittel die ihr zu euch nehmt reagieren. Vor allem der Abbau von Kohlenhydraten und Fetten ist davon betroffen, dies wird dann alles vom Körper in Fett umgewandelt und abgespeichert. Das soll aber nicht heißen, dass ihr komplett darauf verzichten müsst, wenn ihr es könnt, optimal. Aber gegen 1-2 Gläser Wein in der Woche sagt niemand etwas🙂

  1. Ihr macht zu viel Cardio und zu selten Krafttraining

Cardio Training ist perfekt, wenn ihr Fett verbrennen wollt. Wenn ihr das aber ständig macht ohne genug Krafttraining, ist es nicht genug für dein Körper und verringerst nämlich damit deinen Grundumsatz. Nach und nach wird dein Körper dann anfangen, dein Muskeleiweiß abzubauen. Um das zu verhindern müsst ihr durch Krafttraining eure Muskulatur stärken und könnt sie wenn ihr wollt auch weiter aufbauen.

Durch das Krafttraining steigert sich euer Grundumsatz und der Stoffwechsel wird angekurbelt. Also ran an die Gewichte!🙂

  1. Ihr greift zu Light-Produkten

Eigentlich ist es schon fast nichts Neues mehr aber Light-Produkte täuschen immer noch sehr viele Menschen mit ihrer geringen Kalorienanzahl. Die meisten Light-Produkte enthalten nämlich leider die Chemikalie „Mononatriumglutamat“. Dieser Zusatz lässt euren Insulinspiegel steigen wodurch euer Körper zur Speicherung des Fettes angeregt wird. Unter gewissen Umständen kann das wirklich eine Gewichtszunahme fördern bzw. herbeiführen.

  1. Eure gesunde Ernährung ist gar nicht gesund

Ich persönlich finde, dass es leider ziemlich einfach ist, weniger zu essen. Wenn ihr also nun eure Nahrungsaufnahme verringert und euch trotzdem Fastfood gönnt, werdet ihr kaum an Gewicht verlieren können. Das A und O ist eine ausgeglichene Ernährung und nein es führt daran kein Weg vorbei😉  Mach dir also einen dauerhaften Ernährungsplan. Dabei müsst ihr darauf achten, dass ihr gesunde Lebensmittel mit einem hohen Proteinanteil zu euch nehmen solltet. Um Gewicht zu verlieren ist das jedenfalls der beste Weg. Wenn ihr euch einen Ernährungsplan zusammengestellt habt, solltet ihr diesen auch beibehalten und euch nicht nur für ein paar Monate daran halten. Steigt ihr danach nämlich wieder auf eure vorherige „ungesunde“ Ernährung um, wird sich das rächen mit dem berühmt berüchtigten JOJO-EFFEKT!

  1. Ihr erlaubt euch keinen Cheatday

Wie oben erwähnt solltet ihr auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten. Wichtig ist es aber auch wenn ihr an einem Tag der Woche einen Cheatday einlegt oder wenn es euch ausreicht, eben nur ein Cheatmeal. Durch die Aufnahme von den „schlechten“ Lebensmitteln kannst du langfristig mehr Gewicht verlieren. Dein Stoffwechsel kann nämlich bei der gesunden Ernährungsphase „einschlafen“, somit weniger Kalorien verbrennen weil er auf „Sparflamme“ geschalten ist. Damit das nicht vorkommt, ist ein Cheatday/Cheatmeal optimal. Wenn ihr das eurem Körper gönnt, wird er auch keine Notreserven anlegen und es fällt euch leichter die Ernährungsumstellung zu eurem „Lifestyle“ zu machen und nicht in alte Fahrwasser zurück zu fallen.

  1. Ihr verlasst euch zu sehr auf euer Training

Oft lese ich von euch, „Kannst du mir Übungen sagen, damit ich einen Sixpack bekomme?“

Klar kann ich euch Übungen nennen, sogar ziemlich viele. Aber bevor ihr euch nicht gesund ernährt, könnt ihr 100, ja sogar 1000 Crunches am Tag machen und werdet euch nicht an eurem Spiegelbild erfreuen können. Denn wenn ihr keinen „cleanen“ Lebensstil annehmt, werden eure Bauchmuskeln weiter mit einer Fettschicht verdeckt bleiben.

  1. Ihr schlaft zu wenig

Bevor ich angefangen habe meinen kompletten Lebensstil umzukrempeln, war Schlaf eher so etwas das ich als lästig und unwichtig angesehen habe. Aber das ging nicht nur mir so, sondern ich bin mir sicher, dass es bei vielen anderen Menschen auch so ist. Für mich war Schlaf immer etwas, das mir die Zeit geraubt hat für „wichtigere“ Dinge, aber es gibt eigentlich nichts wichtigeres als Schlaf. Denn er ist es, der euern Körper mit Energie versorgt und verschafft sowohl ihm als auch deinem Gehirn die benötigte Regeneration.

  1. Ihr esst zu viel Obst

Bevor ihr zu Chips, Schokolade oder Haribo greift, dann esst um Gottes willen Obst, das ist die bessere Wahl.

Obst bietet dir im Gegensatz zu den Süßigkeiten auch viele Vitamine. Jedoch sind Früchte aufgrund des hohen Fruchtzuckers nicht sehr geeignet zum Abnehmen. Denn der enthaltene Fruchtzucker wird wie jede Art von Kohlenhydrate in Glukose umgewandelt und der Überschuss von deinem Körper in Fett abgespeichert.

Ihr müsst jetzt nicht auf Obst verzichten, sondern wählt einfach Früchte mit einem hohen Anteil an Antioxidantien, wie z.B. jegliche Art von Beeren🙂

  1. Ihr esst nicht bewusst

Es gibt doch kaum etwas besseres, als wenn man am Couchtisch sitzt, seine Lieblingsserie anschaut und nebenher essen kann oder? Genau das ist aber der Fehler, wir lassen uns viel zu sehr beim Essen ablenken, sei es der Fernseher, der Computer oder unser geliebtes Smartphone. Wenn wir abgelenkt sind, merken wir gar nicht, was wir alles zu uns nehmen. Deswegen rate ich euch, setzt euch an den ungewohnten Esstisch und nehmt eure Mahlzeit dort zu euch, schaltet den Fernseher aus und legt dein Smartphone weit weg. Konzentriert euch auf das, was ihr esst🙂

Falls ihr trotzdem noch Fragen oder ihr mir Verbesserungsvorschläge habt, nur her damit! :-*

Fühlt euch gedrückt,
eure Patricia❤

About

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.